Skip to main content
Warum steigt Bitcoin? Wesentliche Faktoren

Warum steigt Bitcoin? Wesentliche Faktoren

15 Jul, 2020

Die Welt verändert sich rasch, und täglich entstehen neue Chancen und Herausforderungen. Der Aufstieg der ersten Kryptowährung, Bitcoin, ist eine dieser Chancen. Bitcoin hat mit seinem raschen Anstieg großes Interesse erregt. Aber warum steigt Bitcoin? Was verursacht den Aufstieg und Fall von Bitcoin? Wird Bitcoin weiter steigen? Wird Bitcoin steigen, wenn der Aktienmarkt abstürzt? In diesem Artikel betrachten wir die wesentlichen Faktoren, die den Anstieg von Bitcoin verursachen.

Warum steigt Bitcoin?

Der Kurs von Bitcoin steigt.

Nachdem wir alle grundlegenden Hintergründe für die Frage "Warum steigt Bitcoin" untersucht hatten, konnten wir drei wesentliche Faktoren für den Anstieg identifizieren.

Angebot und Nachfrage

Länder und Regierungen können den Umlauf ihrer Währungen kontrollieren, indem sie den Diskontsatz anpassen, die Reserveanforderungen ändern oder Offenmarktgeschäfte durchführen. Mit diesen Finanzinstrumenten kann die Zentralbank den Wechselkurs beeinflussen.

Wir können beobachten, wie die Federal Reserve während des aktuellen wirtschaftlichen Abschwungs im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie Maßnahmen ergreift. Unmittelbar nach der Senkung des Leitzinssatzes wurden über 2,5 Billionen Dollar an Liquidität in den Markt gepumpt. Die Bilanz der Fed überstieg zum ersten Mal in der Geschichte 6 Billionen Dollar. Zukünftig könnten solche massiven Liquiditätsspritzen zu einer Hyperinflation führen.

Die Bilanz der Federal Reserve.
Die Bilanz der Federal Reserve.

Das Angebot an Bitcoin wird von zwei verschiedenen Faktoren beeinflusst. Erstens ermöglicht das Bitcoin-Protokoll die Erstellung neuer Bitcoins mit einer festen Rate. Neue Bitcoins werden auf den Markt gebracht, wenn Miner Transaktionsblöcke verarbeiten. Die Produktion neuer Münzen verlangsamt sich mit der Zeit.

Dadurch können Szenarien entstehen, in denen die Nachfrage schneller steigt als das Angebot, was den Preis von Bitcoin in die Höhe treibt. Die Anzahl der täglich ausgegebenen Bitcoins sinkt im Laufe der Zeit aufgrund der Halbierung der den Bitcoin-Minern gezahlten Block-Vergütungen. Im Mai 2020 wurde die Vergütung für die Miner von 12,5 BTC pro Block auf 6,25 BTC reduziert.

Zweitens kann das Angebot auch durch die vom System zugelassene Bitcoin-Menge beeinflusst werden. Diese Anzahl ist auf 21 Millionen Bitcoins festgelegt. Sobald 21 Millionen Bitcoins im Umlauf sind, wird der künstliche Inflationsmechanismus, der die Block-Vergütung halbiert, seine Auswirkungen auf den Preis von Bitcoin anhalten.

Gemäß der Anpassungsrate der aktuellen Block-Vergütung wird der letzte Bitcoin jedoch ungefähr im Jahr 2140 erzeugt werden. Das feste Angebot und die wachsende Nachfrage führen zu einem Anstieg des Wertes von Bitcoin.

Diagramm des Wertanstiegs von Bitcoin. Bitcoins im Umlauf.

Herstellungskosten

Obwohl Bitcoins virtuell sind, werden sie dennoch hergestellt. Bitcoin Mining stützt sich auf ein kompliziertes kryptographisches mathematisches Problem, um dessen Lösung alle Miner konkurrieren. Die erste Person, die die Aufgabe abschließt, erhält einen neu ausgegebenen Bitcoin. Zusätzlich zu dem ausgegebenen Bitcoin erhält der Miner die seit dem letzten gefundenen Block angesammelten Transaktionsgebühren. Die Mining-Ausrüstung ist ziemlich teuer, aber der entscheidende Faktor bei der Erzeugung von Bitcoins ist der Stromverbrauch. In Ländern mit billigem Strom boomt das Mining-Geschäft.

Das einzigartige Merkmal der Bitcoin-Produktion besteht darin, dass der Bitcoin-Algorithmus im Gegensatz zu anderen produzierten Gütern nur alle zehn Minuten einen Bitcoin-Block ermitteln kann. Das bedeutet, dass je mehr Produzenten (Miner) am Wettbewerb zum lösen des mathematischen Problems teilnehmen, umso schwieriger (und deshalb umso teurer) wird es, das Problem zu lösen!

Energieverbrauchskosten für die Produktion eines Bitcoin (vor der Halbierung im Mai 2020).
Energieverbrauchskosten für die Produktion eines Bitcoin (vor der Halbierung im Mai 2020). Nach der Halbierung haben sich die Produktionskosten verdoppelt.

Regulierungen und Rechtsfragen

Die schnelle Verbreitung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen hat Regulierungsbehörden zu einer Debatte veranlasst, wie solche digitalen Vermögenswerte zu klassifizieren sind. Die US-Commodity Futures Trading Commission (CFTC) betrachtet Bitcoin als eine Handelsware. Gleichzeitig klassifiziert die US-Finanzmarktaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) Kryptowährungen als Wertpapiere. Trotz des gestiegenen Marktwerts von Bitcoin hat die Verwirrung darüber, ob Regulierungsbehörden Regeln für Kryptowährungen festlegen werden, Unsicherheit geschaffen. Dennoch erlebte der Markt die Einführung vieler Finanzprodukte, die Bitcoin als Basiswert verwenden. Zum Beispiel börsengehandelte Fonds (ETFs - Exchange Traded Funds), Futures und andere Derivate.

Das kann die Kurse auf zweierlei Arten beeinflussen. Erstens bietet es Anlegern Zugangskanäle, um auf Bitcoin zu spekulieren und so die Nachfrage zu steigern. Zweitens kann es die Kursvolatilität verringern, indem es institutionellen Anlegern erlaubt, auf den zukünftigen Kurs von Bitcoin zu wetten.

Bitcoin-Regulierungen.

Wird Bitcoin steigen, wenn der Aktienmarkt abstürzt?

Bitcoin reagiert sehr empfindlich auf Schwankungen am Aktienmarkt. Es gibt eine hohe Korrelation zwischen dem S&P 500 und Bitcoin. Beide haben sich seit dem Markteinbruch im März erholt, aber es bleibt ungewiss, wie der sich Aktienmarkt in den kommenden Jahren entwickeln wird. Wenn die Aktien einen Schlag erleiden und einbrechen, wird Bitcoin zweifellos folgen.

Wir erwarten jedoch, dass Bitcoin nur für eine bestimmte Zeit und bis zu einem bestimmten Kurs folgt, bevor eine Entkoppelung stattfindet. Bitcoin wird steigen, während die Börsen weiter fallen. Der Börsenfaktor ist eine der wichtigsten hinter der Frage, was den Anstieg und Rückgang des Bitcoin-Kurses verursacht. Wenn Sie mit Kryptowährungen handeln, ist es empfehlenswert, die Trends am Aktienmarkt zu verfolgen.

Wird Bitcoin wieder auf $20.000 steigen?

Das Entstehen und die Verbreitung von Bitcoin und Kryptowährungen zeigen die Existenz einer bestimmten Nachfrage in der Gesellschaft. Technische Innovationen im Finanzbereich sind gesund für die zukünftige Gesellschaft. Tag für Tag sehen wir, wie neue frische Ideen in unserem Leben umgesetzt werden. Mit bevorstehenden wirtschaftlichen Herausforderungen, Hyperinflation und Finanzkrisen, werden Bitcoin und die Blockchain-Technologie von Dauer sein. Regierungen drängen weiter auf die Legalisierung von Kryptowährungen, weil sie das Potenzial hinter der Blockchain erkennen.

Die wichtigste Frage ist: Wann wird Bitcoin auf $20.000 steigen? Die Fakten zeigen uns, dass der bisher erreichte Höchstkurs von Bitcoin, nicht die Grenze war. Nur 1% der Weltbevölkerung besitzt Bitcoin! Das Angebot ist auf 21 Millionen Bitcoins begrenzt, und die ständig wachsende Nachfrage und das Interesse an Kryptowährungen geben uns eine breitere Perspektive auf die Zukunft von Bitcoin und der Weltwirtschaft. Der Besitz von Bitcoin ist eine Investition in Ihr zukünftiges Vermögen. StormGain wurde geschaffen, um Ihnen bei Navigation durch die Kryptowährungsbranche zu helfen!

Willkommen bei StormGain - die Handelsplattform für Kryptowährungen!

Handeln Sie mit einem Multiplikator von 1:200