Skip to main content
bitcoin-space

Vom Wettlauf ins All zur Kryptojagd. Bitcoin leitet eine neue Ära von Technologie ein

12 Apr, 2021

Vor 60 Jahren, am 12. April 1961, reiste der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin als erster Mensch in den Weltraum und umkreiste als erster Mensch die Erde – eine Leistung, die er in nur 89 Minuten vollbrachte. Der Weltraumflug Gagarins war ein Meilenstein für die gesamte Menschheit und bedeutete einen Wendepunkt der Technologie: Das Unmögliche wurde möglich.

Heute stehen wir an der Schwelle zu einem ähnlichen, von der Technologie getriebenen Paradigmenwechsel. Selbst in den wildesten Zukunftsvisionen der 1950er und 60er Jahre, wo man sich Kolonien auf dem Mond und dem Mars vorstellte, konnte man das revolutionäre Potenzial des Internets nicht einmal erahnen. Jetzt durchbricht Bitcoin, die Speerspitze der Kryptowährungen, die Schwelle und verwirklicht sein Potenzial. Dabei deutet sich möglicherweise ein ebenso tiefgreifender Paradigmenwechsel an wie beim Weltraumflug Gargarins.

BTC ist bereit, institutionelle Barrieren zu überwinden

Man kann durchaus sagen, dass in einer globalen Gesellschaft, in der Geld so wichtig ist, eine technologische Revolution im Finanzwesen ebenfalls einen historischen Meilenstein darstellen würde. Nach über einem Jahrzehnt der Verbannung in ein Ghetto der Nischeninternet-Subkultur bekommt Bitcoin endlich die Anerkennung, die es verdient und einen Marktwert, der dies beweist. BTC und Kryptowährungen erreichen nicht nur stratosphärische Höhen in Bezug auf ihre Kurse, sondern bringen uns auch näher an ein neues Finanzsystem, das wirklich institutionell unabhängig sein kann.

Ein starker Indikator dafür ist, dass dieselben Institutionen, die Bitcoin zuvor verspottet haben, nun nicht genug davon bekommen können. Ein solches Beispiel ist Citi Global Perspectives & Solutions. In einem kürzlich erschienenen Bericht mit dem Titel Bitcoin: At the Tipping Point (Bitcoin: am Wendepunkt) gibt die Institution zu, dass sie Bitcoin im Jahr 2014 als „Möchtegern-Vermögenswert“ verspottet hat. Jetzt aber haben sie es als Zentrum eines ganz neuen Finanz-Ökosystems anerkannt, das Anleger zu diesem „digitalen Gold“ als Absicherung gegen die Inflation lockt.

Es halten auch mehr Leute länger an Bitcoin fest: 50 % wurden mindestens ein Jahr lang gehalten und über 10 % der Bitcoin werden bereits seit 5 Jahren oder länger gehalten. Dies signalisiert einen Wandel bei den Anlegern, die Bitcoin bisher als kurzfristiges spekulatives Glücksspiel sahen, zu einem ernsthaften langfristigen Investment für ein diversifiziertes Portfolio.

Der Erfolg der Kryptowährung Bitcoin, die im Februar eine Marktkapitalisierung von 1 Billion Dollar erreichte und zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels für 58.000 Dollar pro Coin gehandelt wird, hat viele etablierte Finanzinstitute dazu veranlasst, nicht nur in BTC und die breitere Masse von Kryptowährungen zu investieren, sondern auch die Entwicklung eigener digitaler Vermögenswerte in Betracht zu ziehen. Ähnlich wie beim Wettlauf ins All ist auch hier ein Wettbewerb im Gange. Bitcoin, der Pionier am Kryptowährungsmarkt, könnte immer noch über alle Versuche großer Institutionen siegen, Krypto zu kolonialisieren.

Der Citi-Bericht behauptet sogar, dass Bitcoin in 7 Jahren aufgrund vieler Faktoren die bevorzugte Währung für den internationalen Handel werden könnte. Dazu gehören die globale Reichweite, die Neutralität und das dezentrale Design, schnelle (und potenziell günstigere) Transaktionen, sichere Zahlungskanäle und die Rückverfolgbarkeit. Frei von Devisenrisiken kann BTC viele bestehende Hürden für grenzüberschreitende Transaktionen in einem zunehmend (und zwangsläufig) globalisierten Finanzsystem leicht überwinden. Andere Kryptowährungen, wie z. B. Ripple, versuchen ebenfalls, diese Rolle auszufüllen, aber BTC bleibt im Rennen vorne.

Die Studie hob auch die zunehmende Zuverlässigkeit und Sicherheit von Krypto-Börsen hervor, die ihre Infrastrukturen verbessert haben, um sicherer und vertrauenswürdiger zu werden und sich mit traditionellen Banken zusammenzuschließen. Es ist jetzt einfacher und sicherer als je zuvor, Krypto mit einer Bankkarte zu kaufen und an einer Börse zu verwahren, und bei weitem nicht mehr der Sprung ins Ungewisse, der es früher einmal war.

StormGain, der Pionier unter den Krypto-Plattformen

An diesem historischen Wendepunkt in der Finanztechnologie ist es wichtiger denn je, die für Sie am besten geeignete Krypto-Börse zu wählen. Sowohl im Web als auch als Smartphone-App verfügbar, ist StormGain nach wie vor führend und bietet nicht nur eine breite Palette an Krypto-Vermögenswerten und Indizes zum Kauf und Tausch mit einem Hebel von bis zu 1:300 und niedrigen Gebühren an, sondern auch sichere integrierte Wallets zum Verwahren Ihrer digitalen Vermögenswerte und sogar einen integrierten Bitcoin-Cloud-Miner, der BTC für Sie verdient, während Sie handeln. Die Registrierung bei StormGain ist einfach und dauert nur ein paar Sekunden. Registrieren Sie sich jetzt, um StormGain auszuprobieren und sich selbst zu überzeugen!

Willkommen bei StormGain - die Handelsplattform für Kryptowährungen!

Handeln Sie mit einem Multiplikator von 1:200