Skip to main content
What the US needs to be a crypto market leader

Andrew Yang: Was die USA brauchen, um Marktführer im Kryptobereich zu werden

31 Jan, 2020
3 min read

Unter allen US-Präsidentschaftskandidaten hat sich der Demokrat Andrew Yang stets als Verfechter neuer Technologien, einschließlich der Kryptowährungen, hervorgetan. Und der Kryptomarkt ist bei weitem nicht immun gegen die finanziellen Auswirkungen durch Veränderungen in der US-Politik und Finanzpolitik. Es ist also nicht verwunderlich, dass Krypto-Enthusiasten und Trader gleichermaßen an den Aussagen des technisch versierten potenziellen POTUS interessiert sind.

Yang sprach am Donnerstag während eines Interviews mit Bloomberg über die Kryptowährung, indem er den Status quo als schlecht für Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen anprangerte. Bezogen auf die aktuell nicht sehr klare Regulierung: "Im Moment stecken wir in diesem Sammelsurium staatlicher Behandlungen fest und das ist schlecht für alle. Es ist schlecht für Pioniere, die in den Weltraum investieren möchten".

Der technologiefreundliche Kandidat ist bekannt für sein Eintreten für ein bedingungsloses Grundeinkommen in den USA, A.K.A. 'Die Freiheitsdividende,' von 1.000 USD/Monat, 12.000 USD pro Jahr für jeden amerikanischen Erwachsenen über 18 Jahren. Aber es ist nicht nur eine finanzielle Frage, bei der Yang die Zukunft im Blick zu haben scheint. Bezeichnenderweise ist er bisher der einzige Kandidat, der eine offizielle Meinung zu Kryptowährungen hat.

Investition und Regulierung

"Die den Kryptowährungen zugrunde liegende Technologie hat ein sehr, sehr großes Potenzial, und wir sollten in sie investieren", sagte Yang. "Wir brauchen landesweit einheitliche Regeln und Vorschriften für die Verwendung von Kryptowährungen."

Es gibt keinen übergreifenden rechtlichen Rahmen für Kryptowährungen in den USA, sodass jeder, der in Kryptowährungen investieren möchte, sei es für den persönlichen Gebrauch, für Geschäfte oder zur Spekulation, sich in einer etwas riskanten Grauzone befindet. Das Finanzzentrum New York ist zum Beispiel ein wichtiger Zufluchtsort für Betreiber von Kryptogeschäften, aber im ganzen Land ist die Regulierung ein Geflecht aus juristischen Präzedenzfällen und internationalen Abkommen mit nur gelegentlichen Beiträgen von Bundesaufsichtsbehörden.

Die SEC und die Inkonsistenz

Die Leser werden zweifellos mit der US-Börsenaufsichtsbehörde (US Securities and Exchange Commission, SEC) vertraut sein, insbesondere wenn sie den anhaltenden Konflikt zwischen der US-Regulierungsbehörde und der Telegram Group verfolgt haben. Die SEC vertritt derzeit die Auffassung, dass alle Erstausgaben von Coins (ICOs) unabhängig von der Beschaffenheit des Tokens als Wertpapierkauf eingestuft werden sollte.

Die Regulierungsbehörde hat ihre Richtlinien für Kryptowährungen im vergangenen Jahr aktualisiert, ist aber von Rechtsexperten wegen Unklarheiten in mehreren Bereichen unter Beschuss geraten. Der ungewisse Status quo hat dazu geführt, dass die Gerichte zu unterschiedlichen Auffassungen hinsichtlich des Status von Herausgebern von Token und Kryptowährungen gekommen sind.

Regulierung für Vertrauen, nicht zur Beschränkung

Regulierung sollte kein schikanöses Wort für den seriösen Kryptoanleger sein. Wenn Yang eine Regulierung für Kryptowährungen fordert, dann nicht, um Verbote durchzusetzen, sondern um den Markt für Nutzer und Investoren attraktiver zu machen.

Der demokratische Kandidat ist sich bewusst, dass der Geist nicht wieder in die Flasche gesteckt werden kann und dass die Menschen die Kryptowährungen verwenden werden, unabhängig davon, ob sie nun verboten sind oder nicht. "Man könnte es auch durch eine Regulierung nicht verhindern, selbst wenn man es versuchen würde", sagte er.

Für den Fall, dass er gewählt wird, hat er versprochen, "klare Richtlinien in der Welt der digitalen Vermögenswerte einzuführen, so dass Unternehmen und Privatpersonen in diesem Bereich investieren und innovieren können, ohne eine regulatorische Veränderung befürchten zu müssen."

StormGain: Sicherer und transparenter Handel mit Kryptowährungen

Yang hat betont, dass die USA "klare und transparente Regeln brauchen, damit jeder weiß, wo er in Zukunft hinsteuern kann und wie wir die Wettbewerbsfähigkeit erhalten können." Bei StormGain vertreten wir die gleichen Prinzipien, wenn es um unsere Services geht.

StormGain bietet die benutzerfreundlichste Plattform für den Handel mit Kryptowährungen im Internet oder über Ihr Smartphone. Der Grund dafür ist, dass alle Gebühren oder Transaktionen zu 100 % klar und transparent sind - Sie werden immer im Voraus über alle Kosten informiert, und unsere Gebühren gehören zu den niedrigsten, die weltweit angeboten werden. Darüber hinaus werden unsere Kunden dank unserer In-App-Handelssignale stets über die neuesten Markttrends informiert.

Seien Sie bereit für die Zukunft

Egal, ob Yang in seinem Präsidentschaftswahlkampf erfolgreich ist oder nicht, Tatsache ist, dass die USA ihrer Rolle als Weltmarktführer gerecht werden und ein Kryptowährungsregime einführen müssen. Dies gilt insbesondere, wenn sie mit China Schritt halten wollen.

Die Kryptowährungen werden ein neues Maß an Akzeptanz und offizieller Unterstützung erreichen. Um bereit zu sein, von dieser aufregenden Zukunft zu profitieren, ist es unerlässlich, ein diversifiziertes Krypto-Handelsportfolio aufzubauen und sich über das Weltgeschehen auf dem Laufenden zu halten. Registrieren Sie sich noch heute bei StormGain und handeln Sie eine Reihe von Kryptowährungen mit einem Multiplikator von bis zu 150!

Willkommen bei StormGain - die Handelsplattform für Kryptowährungen!

Handeln Sie mit einem Multiplikator von 1:200