Skip to main content

Die Orakel sprechen

10 Mar, 2020 5 min read
wise people about crypto

Kryptowährungen begannen ihr Dasein als obskures Internet-Phänomen, von dem niemand wirklich glaubte, dass es sich jemals durchsetzen würde. Sie waren kompliziert, geheimnisumwoben und nur eine Handvoll Nerds wusste tatsächlich, wie man sie verwendet. Gehen wir ein paar Jahre weiter, zum Boom der Jahre 2017/2018, und all das hatte sich verändert. Bitcoin war in aller Munde, als die Kurse innerhalb weniger Monate um über 1000% stiegen. Und obwohl ihr Wert (zusammen mit den anderen großen Coins) seitdem deutlich gesunken ist, war es doch eine Art Wendepunkt. Es ging nicht länger ausschließlich um Preisspekulation - die Menschen begannen tatsächlich an die Blockchain zu glauben und sie als die Zukunft des Geldes zu akzeptieren. Und mit großen Konzernen, Regierungen und Zentralbanken, die alle versuchen, Kryptowährungen in ihr Tagesgeschäft zu integrieren, kann man mit Sicherheit sagen, dass die digitalen Währungen nun auf dem besten Weg sind, zum Mainstream zu werden.

Wie bei jedem Zeitgeist scheint auch jeder auf die eine oder andere Weise eine Meinung zu Kryptowährungen zu haben. Dazu gehören natürlich auch Prominente und andere Persönlichkeiten. Und zum Guten oder zum Schlechten, die Internet-Revolution bedeutet, dass all dies in Sekundenschnelle von jedem mit oberflächlichen Google-Kenntnissen zusammengetragen werden kann...was heute so gut wie jeder kann. In diesem Sinne sind hier ein paar Zitate ausgewählter Persönlichkeiten über die Zukunft von Bitcoin und digitalen Währungen im Allgemeinen. Viel Spaß!

Es ist die Wirtschaft, Dummkopf!

Unser erstes Zitat kommt von keinem Geringeren als dem Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Milton Friedman, und es ist besonders interessant, dass es eine der wenigen Aussagen über digitale Währungen ist, die gemacht wurden, bevor sie tatsächlich geschaffen wurden:

„Ich denke, das Internet wird eine der wichtigsten Kräfte sein, um die Rolle des Staates zu reduzieren. Das einzige, was fehlt, aber das wird bald entwickelt werden, ist eine zuverlässige e-Cash Lösung."

Ich denke, Sie werden mir zustimmen, dass Professor Friedman mit dieser Feststellung in seinem Interview mit der NTU/F aus dem Jahr 1999 wirklich sein intuitives Genie gezeigt hat. Mit dem Orakel-von-Delphi ähnlichen Vorhersagefähigkeiten wie diesen wird klar, warum er weithin als der beste wirtschaftswissenschaftliche Geist einer Generation betrachtet wird.

Geld spricht

Als Zweites haben wir einen Mann, dessen Name ein Synonym für Geschäftssinn und Wissen ist. Natürlich sprechen wir von Microsoft-Gründer und dem früheren reichsten Mann der Welt, Bill Gates. Zugegeben, er hatte nicht ganz die gleiche Weitsicht wie Friedman – aber um fair zu Bill zu sein – er war etwas beschäftigt, mit dem Aufbau und der Leitung des größten Technologieunternehmens der Welt. Was hat er also gesagt?

"Bitcoin ist ein technologischer Kraftakt."

Kurz, knackig und auf den Punkt gebracht wie immer. Während Bill von einer bestimmten Währung spricht, anstatt von Kryptowährungen im Allgemeinen, können seine Worte heute so verstanden werden, dass sie die ganze breite Palette der Blockchain-basierten Architekturen umfassen, die seit der Aussage im Jahr 2013 entstanden sind. Es sollte jedoch erwähnt werden, dass er davon abriet, in die Coin zu investieren, nachdem die Preise Ende 2017 die schwindelerregenden Höhen erreicht hatten, und dass er sich seither mehrfach über die wichtigste Kryptowährung geäußert hat.

Krypto-Jungfrau

Eine weitere herausragende Persönlichkeit in der Welt des Handels ist Richard Branson, und obwohl er nicht genau das ist, was man einen Krypto-Enthusiasten nennen würde, hat er definitiv eine Nase für gute Investitionen. Sehen wir uns an, was er zu sagen hatte:

"Nun, ich glaube es funktioniert. Es gibt vielleicht andere Währungen wie sie, die vielleicht sogar noch besser sind. Aber in der Zwischenzeit gibt es rund um Bitcoin eine große Industrie. - Menschen haben mit Bitcoin ein Vermögen gemacht, andere haben Geld verloren. Sie ist volatil, aber die Menschen verdienen auch Geld mit der Volatilität."

Obwohl dieses Zitat aus den frühen Tagen der digitalen Währungen stammt, konnte der Herrscher über Virgin dennoch erkennen, dass nicht nur Bitcoin reich machen kann, sondern dass es viele andere Coins gibt, die das Potenzial für großes Wachstum haben.

Googlen Sie es einfach!

Während es sich bei den oben genannten Persönlichkeiten zweifellos um Personen handelt, denen Sie gut zuhören würden, wenn es ums Geld geht, sind sie nicht unbedingt das, was man technische Experten bezeichnen würde. Eric Schmidt hingegen ist genau das. Und er glaubt eindeutig an die Kraft der Technologie, die mit dem bisher größten Krypto-Projekt verbunden ist:

"[Bitcoin] ist eine bemerkenswerte kryptographische Errungenschaft... Die Fähigkeit, etwas zu schaffen, das in der digitalen Welt nicht duplizierbar ist, hat einen enormen Wert... Viele Menschen werden Geschäftsmodelle darauf aufbauen."

Schmidt machte diese Aussage bereits im Jahr 2014, als Bitcoin nur etwas mehr als 600 Dollar wert war. Wenn wir uns die Achterbahnfahrt der folgenden Jahre anschauen, kann man mit Sicherheit sagen, dass er Recht hatte. Es haben nicht nur "viele Menschen auf Bitcoin ein Geschäft aufgebaut", sondern eine ganze Industrie ist entstanden und hat viele sehr reich gemacht.

Potenzielle Bedrohung für Ihr System erkannt

Eine weitere Lichtgestalt im Technologiegeschäft ist der Superstar der Cybersicherheit und Krypto-Enthusiast John McAfee. Sein Ruf als überzeugter Befürworter digitaler Währungen eilt ihm voraus - aber ob voreingenommen oder nicht - wir müssen ihm dort Anerkennung zollen, wo sie ihm zusteht. Bereits im Jahr 2013 sagte McAfee:

"Sie können Dinge wie Bitcoin nicht aufhalten. Er wird überall sein und die Welt wird sich anpassen müssen. Die Regierungen der Welt werden sich anpassen müssen.“

Da wir eine wachsende Zahl von Regierungen sehen, die über die Einführung einer Krypto-Regulierung diskutieren und diese einführen, und sogar traditionelle Zentralbanken ihre eigenen virtuellen Währungen ausgeben, lässt sich nicht leugnen, dass der Antiviren-Mogul bereits zu diesem Zeitpunkt eine unglaubliche Weitsicht bewiesen hat.

Die Party ist vorbei

Unser abschließendes Zitat stammt von einer wenig bekannten Persönlichkeit, aber angesichts des politischen Hintergrunds des Verfassers kommt ihm eine besondere Bedeutung zu. Rick Falkvinge ist vor allem als Gründer der schwedischen Piratenpartei bekannt. Obwohl sie in den Medien eine Menge Aufmerksamkeit erregt, schaffte die Partei es nie in den schwedischen Riksdag, war aber bei Europawahlen erfolgreich und Falkvinge selbst zog als Abgeordneter in das Europaparlament ein. Seine Ansicht ist einfach:

"Bitcoin wird den Banken das antun, was die E-Mail der Postbranche antat"

Vor 2017 hätten viele über eine solche Idee gespottet, aber jetzt lachen sie nicht mehr. Mit jedem vergangenen Jahr scheint es, als ob traditionelle Fiat-Währung immer unwichtiger wird, und es ist schwer, sich eine Zukunft vorzustellen, in der Geld nicht vollständig digitalisiert ist.

Was kommt als nächstes?

Diese Visionäre sahen alle die digitale Revolution schon von Weitem kommen. Das ist wahrscheinlich der Grund dafür, warum sie alle so erfolgreich in ihren eigenen Entscheidungen waren. Sie haben vielleicht den ursprünglichen Boom von 2017/2018 verpasst, aber der Übergang ist noch nicht abgeschlossen und es gibt immer noch Möglichkeiten, an Kryptowährungen zu verdienen. Tatsächlich prognostizieren viele Experten, dass Bitcoin in den nächsten Monaten und Jahren auf über 100.000 Dollar steigen wird. Nicht zuletzt, weil sich digitale Währungen allmählich zu einer neuen Art von Zuflucht-Vermögenswerten entwickeln. Und angesichts von Bedrohungen wie dem Coronavirus und dem allgemeinen weltweiten wirtschaftlichen Abschwung ist ein Ansturm auf sichere Häfen definitiv absehbar. In Anbetracht der engen Korrelation zwischen den Krypto-Vermögenswerten wird ein Anstieg für Bitcoin wahrscheinlich ein ähnliches Wachstum in allen großen Kryptowährungen bedeuten. Vor diesem Hintergrund gab es noch nie einen besseren Zeitpunkt, um sich auf einer sicheren und zuverlässigen Platform wie StormGain zu registrieren und Ihren Hut sozusagen in den Ring zu werfen. Worauf warten Sie also noch? Erstellen Sie noch heute ein Konto und seien Sie bereit, vom nächsten Boom zu profitieren!

Tags

BTC tauschen

Mining icon
Möchten Sie kostenlose Bitcoin?

Dann probieren Sie unseren Bitcoin Cloud Miner aus und erhalten Sie sofort nach der Registrierung zusätzliche Krypto-Belohnungen basierend auf Ihrem Handelsvolumen. Keine Einzahlung erforderlich.

Mit dem Schürfen beginnen

Mining icon
Möchten Sie kostenlose Bitcoin?

Dann probieren Sie unseren Bitcoin Cloud Miner aus und erhalten Sie sofort nach der Registrierung zusätzliche Krypto-Belohnungen basierend auf Ihrem Handelsvolumen. Keine Einzahlung erforderlich.

Mit dem Schürfen beginnen

Willkommen bei StormGain - die Handelsplattform für Kryptowährungen!

Handeln Sie mit einem Multiplikator von 1:200